Neuer Gastronom auf dem Frühlings- und Volksfest in Stuttgart

fwd: BW e. V.

Aufbau einer politischen Interessensvertretung in BW

Aus dem Ende 2020 gegründeten MVW BW e. V. (Messe- und Veranstaltungswirtschaft Baden-Württemberg e. V.) wird per Sept. 2022 der fwd: BW e. V.

fwd-Bundesvereinigung-Veranstaltungswirtschaft
Mitinitiator / Vorsitzender

Aufbau Interessensvertretung

Gemeinsam mit dem FAMAB und der #alarmstufeRot – aus beiden ist der fwd: Bundesvereinigung Veranstaltungswirtschaft hervorgegangen – hat sich der MVW BW e. V. erfolgreich auf politischer Ebene u. a. für die Corona-Ü-Hilfen für die Veranstaltungswirtschaft eingesetzt. Ebenso wichtig war es und ist es weiterhin, die Veranstaltungswirtschaft als 6.-größter Wirtschaftszweig Deutschlands aus dem in Politik und Gesellschaft verankerten „Sammelbegriff Kultur“ zu lösen. Der fwd: als übergeordnete Bundesvereinigung der Veranstaltungswirtschaft setzt sich für die Zukunftssicherung dieser Schlüsselbranche ein. Ziel ist es, eine politische und gesellschaftliche Interessensvertretung ohne starre Regeln für die gesamte Veranstaltungswirtschaft zu schaffen, und damit auch die Rahmenbedingungen mitzugestalten. UK Consulting hat als Mitgründer des MVW BW e. V. die Umwandlung in den fwd: BW e. V. mitbetrieben und führt nun das Büro der Landesvertretung in BW.